Die 20 Grundregeln der Suchmaschinenoptimierung komplett

Richtige Suchmaschinenoptimierung, auch als SEO bezeichnet, ist eines der beliebtesten Gesprächsthemen von Webseiten-Betreibern, die im Internet ihr Geld verdienen wollen oder müssen. Der Unterschied zwischen einer erfolgreichen (suchmaschinenoptimiert)Website und einer weniger erfolgreichen Internetpräsenz ist meist in richtig eingesetzten Schlüsselwörter (Keywords) und Phrasen (Keywordkombionationen) auf der Seite selbst zu finden.
SEO-Techniken wirklich zu kennen und richtig einzusetzen, ist eine gewaltige Aufgabe, vor allem für diejenigen, die nicht mit dem Konzept von Suchmaschinen und Suchmaschinenoptimierung vertraut sind. Die folgende Liste erklärt die 20 grundlegenden Techniken zur Suchmaschinenoptimierung, die man unbedingt beachten sollte, wenn man seine Webseite erfolgreich in den Suchergebnissen (SERPs) vermarkten möchte.
1. Vergewissern Sie sich, dass Ihre Website wird so programmiert wurde, dass Suchmaschinen die Inhalte auch lesen können. Suchmaschinen wie Google suchen nach Text, auffällige Grafiken und Layouts interessieren bei der Suchmaschinenoptimierung nicht. Das beste Web-Designs nützt Ihnen bei der Suchmaschinenoptimierung nichts, wenn niemand in der Lage, Ihre Website zu finden.
2. Jede Seite Ihrer Website sollte einen Titel-Tag und einen beschreibendem Text (meta-Tag Description) Ihrer Website enthalten. Im Titel-Tag und in der Description sollten die Keywords also unbedingt enthalten sein. Nicht der Name Ihrer Firma ist wichtig, sondern was Ihre Seite bietet bzw. was Sie verkaufen möchten. Denn wenn Ihr Name nicht schon sehr bekannt ist, so wird nach diesem Namen auch keiner suchen. Höchstwahrscheinlich sucht der Benutzer nach einem Produkt oder einer Dienstleistung. Diese Dienstleistung oder dieses Produkt sind die Keywords, die Ihr Title-Tag enthalten muss, nach denen also der Inhalt für die Suchmaschine optimiert werden kann.
3. Stellen Sie sicher, dass Sie mit Ihrer Domain nur eine Adresse verwenden, wenn Ihre Web-Seite mit und ohne dem Subdomain-Präfix „www“ erreichbar ist. Mit den Webmaster-Tools von Google können Sie auch festlegen, welche Domainadresse durch die Suchmaschine indexiert werden soll. Oder Sie leiten die zweite Adresse permanent (code 301) mittels Ihrer .htaccess-Datei um, dies ist die beste Lösung für eine gute Suchmaschinenoptimierung.
4. Vermeiden Sie bei der Gestaltung Ihrer Website zu viele Drop-Down-Menüs, verwirrende Imagemaps und den Einsatz von zu vielen Bildern. Wenn Sie solche Techniken jedoch verwenden müssen, so achten Sie darauf, dass die Links von der Suchmaschine auch gelesen werden können. Mit verschieden SEO-Online-Tools können Sie prüfen, ob Ihre Links gefunden werden.
5. Es spielt keine Rolle, welche Art von Website-Erweiterung, die Sie verwenden (html, htm. asp, php). Suchmaschinen können alle diese Web-Erweiterung lesen und sie haben damit keine Auswirkung auf die Suchergebnissen oder das Ranking Ihrer Website zu befürchten.

6. Jede Seite Ihrer Website sollte einen Link zu Ihrer Homepage und zu Ihrer Sitemap enthalten. Diese Links sollten direkt auf Ihre Domain (http://www.gogolplex.de) zeigen. Vergewissern Sie sich, dass Ihre internen Links nicht unnötige Dateinamen wie index.html oder index.php enthalten. Dies ist Text, der nicht benötigt wird  (http://www.gogolplex.de/index.html) und den Link nicht direkt auf Ihre stärkste Seite setzt.

7. Benutzt Ihr Hosting-Service einen Shared-Server (Massenhoster mit sehr günstigen Angeboten), und hosted Ihre Website zusammen mit anderen Websites? Wenn ja, sollten Sie prüfen, ob eine dieser weiteren Websites auf einer Schwarzen Liste zu finden ist. Stellen Sie sicher, dass Sie den Server nicht mit Seiten teilen, die von Suchmaschinen in der Vergangenheit mit einer Strafe belegt oder gar vom Index ausgeschlossen wurden. Denn der Ruf dieser schlechten Seiten kann auch ihren Ruf schädigen.

8. Sie hören diesen Satz immer wieder: „Content is king“. Es ist also zwingend notwendig, dass Ihre Website frische, einzigartige und qualitativ hochwertige Inhalte bietet, die regelmäßig aktualisiert werden. Achten Sie darauf, Ihre Lieblings-Schlüsselwortphrase innerhalb Ihrer Texte immer wieder zu verwenden, jedoch nicht unnatürlich oft. Die sogenannte Keyworddichte sollte einen natürlichen Wert von 2-3% nicht überschreiten. Die Suchmaschinen unterstellen sonst eine unnormale Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website und bewerten dann negativ. Ein gutes Online-Tool ist der Keyword Analyzer von websoseoanalytics. Dieses kostenlose Online-Tool zählt nicht die Keywords im Text, sondern auch jene in den alt-tag und bewertet die Keywords besser bei interner Verlinkung.

9. Menschen neigen eher zur Eingabe einer Keywordphrasen, anstatt ein einziges Wort bei der Durchführung von Recherchen im Internet einzugeben. Wenn Ihr Unternehmen einen physischen Ort zugeordnet werden kann, übernehmen Sie auch den Namen dieses Ortes in Ihren Keywords. Zum Beispiel könnten Sie „Internetmarketing in Dresden und Berlin“ anstelle von „unserer Internet Marketing“. Mit dem Namen Ihrer Stadt wird die Chance Ihrer Website bei einer Standortsuche Ihres Services stark verbessert. Im sogenannten Business-Center stell Google den Webmastern dazu ein Tool zur Verfügung. Erkennt Google bei der Eingabe einer Keywordkombination einen Ort, so wird Ihre Seite mit hoher Wahrscheinlichkeit als erster Eintrag der Suchergebnisseite auf einer Google-Maps-Karte gelistet.

10. Wenn Sie Informationen auf Ihrer Unternehmens-Website nicht regelmäßig ändern oder nicht ändern können (weil der Service Ihrer Internetagentur zu teuer ist), sollten Sie darüber nachdenken, ein Blog einzurichten (z.B. kostenlos bei blogger.com). Suchmaschinen-Spider sind immer auf der Suche nach frischen Inhalt. Benutzen Sie ein Blog als Werbe-Tool und generieren Sie so wertvolleInhalte und Backlinks für Ihre Website, die auch erhalten bleiben, weil Sie archiviert werden.

11. Schreiben Sie gut leserlich. Das Schlimmste, was Sie tun können ist, zu versuchen, eine Unmenge Schlüsselwörter in Ihrem Artikel oder Blog-Eintrag unterzubringen. Suchmaschinen sind in der Lage, festzustellen, ob Ihr Text logisch ist oder für die Suchmaschine optimiert wurde. Das Online-Marketing sollte einen Mehrwert für den Website-Benutzer erzeugen und nicht versuchen, die Suchmaschine auszutricksen. Zu hohe Keyworddichten wird die Suchmaschine ignorieren oder gar abstrafen. Eine Keyworddichte von 2-3% ist alsolot ausreichend. Achten Sie dagegen auf eine hohe semantische Dichte, verwenden sie also viele Worte, die mit den zu optimierenden Seiteninhalten verwandt sind und korrelieren.

12. Das Backlink-Building zu Ihrer Website ist von wesentlicher Bedeutung für den Erfolg. In der Tat sind Backlinks das Wichtigste, damit die Suchmaschine Ihre Seite auch als bedeutend einstuft. Wählen Sie eine Schlüsselwortphrase und bilden Sie ein Netzwerk mit anderen Websites ihres Themas. Fragen Sie andere Seitenbetreiber, ob sie einen Link auf Ihrer Seite platzieren können. Fragen Sie jedoch zuerst, was Sie diesen Website-Betreibern bieten können. Ein direkter Linktausch gibt dabei zwar beiden Seiten einen neuen Link, doch Google erkennt natürlich, dass Sie Links getauscht haben. Versuchen Sie also, Links nicht reziprok ( Website A tauscht Link mit Website B) zu tauschen. Vielleicht haben Sie ja mehrere Webseiten. Die Links von starken Webseiten sind natürlich viel wertvoller, aber auch schwerer zu bekommen. Nicht nur die Anzahl der Links zählt, sondern die Qualität und Relevanz der Website, die Ihre Seite verlinkt. Zehn relevante Links sind besser als 100 Links irrelevanter Seiten ohne Pagerank oder inhaltlichen Bezug. Insgesamt ist die Linkstruktur als natürlich anzusehen, die alle Arten und Qualitäten von Links in der richtigen Gewichtung enthält.

13. Links innerhalb Ihrer Webseite sollte mit Keyword-Phrasen gesetzt werden. Versuchen Sie zu vermeiden, mit generischen Anker-Texten wie „hier klicken“ oder „home“ zu arbeiten. Keywords, die als Link im Text den passenden Inhalt referenzieren sind sehr gut für Ihre Suchmaschinenoptimierung.

14. Stellen Sie auch externe Links zu relevanten Themen auf Ihre Website. Setzen Sie einen Link innerhalb eines Kontext von mindestens zwei bis drei Zeilen mit verwandten Inhalten. Je besser Ihre Beschreibung, desto wahrscheinlicher ist es, dass jemand auf den Link klickt (auch die Suchmaschine 😉

15. Beschränken Sie den Einsatz Ihr Schlüsselworte oder Keywordkobinationen bei der Suchmaschinenoptimierung nicht auf reine Text-Links. Sie sollten  Ihre Keywords auch in den Bild ALT-Tags verwenden. Sind Ihre Keywords- oder Kombinationen auch in Ihrem Domain-Namen und in Ihrer Seitenbeschreibung (description) enthalten, haben Sie bessere Chancen.

16. Versuchen Sie Techniken wie Frames, Ajax und Flash möglichst zu vermeiden. Keine dieser Techniken  ist schlüsselwort- oder suchmaschinen-freundlich und behindert deshalb Ihre Suchmaschineoptimierung und damit ein gutes Suchmaschinen-Ranking.

17. Bevor Ihre Website von den Suchmaschinen gefunden werden kann, muss sie indiziert werden. Suchmaschinen wie Google haben regelmäßige Spiderläufe, aber es kann trotzdem einige Tage oder Wochen dauern, bis Ihre Website richtig gelistet ist. Ein hoch bewerteter Link von einer wichtigen Website ist jedoch der beste Weg, um schnell Ihre Website zu indizieren.

18. Egal, was Sie über Suchmaschinenoptimerung (SEO) hören, eine Website, die sich an den Geist des (Google)Reglements hält und die organisch entwickelt wird (natürliches Linkbuilding, natürliches Wachstum) und gute Inhalte bereitstellt, ist immer auf dem besten Weg, auch einen hohen Pagerank zu ernten .

19. Sie möchten auf den vorderen Plätzen der SERPs gelistet sein? Google möchte auf den ersten Positionen seinen Nutzern die Seiten zeigen, die bezüglich der Suchanfrage durch den „Kunden“ den besten Inhalt bereit stellen. Fragen Sie sich also, welchen Mehrwert Sie dem Kunden zu dem gesuchten Thema zusätzlich bieten können. Stellen Sie einen noch besseren Inhalt bereit, als andere Seiten. Google liebt soziale Kontakte und „usergenerate content“. Bieten Sie zusätzlich entsprechende Verbindungen und Dienste auf Ihrer Seite an… dann wird Google auch Ihr Freund sein und bleiben.

20. Halten Sie sich bei all diesen Regeln an den Slogan der Google-Gründer: „Tuh nichts Böses“

Die 8 Bausteine eines erfolgreichen Web-Videos – Video-Marketing

Die 8 Bausteine eines erfolgreichen Web-Videos – Video Marketing

Das Internet bietet viele große Chancen für Menschen im Allgemeinen und Unternehmen im Besonderen. Eines der Nebenprodukte des permanent verfügbaren Internetzuganges ist die Möglichkeit für jeden, sich aktiv am „Internet“ zu beteiligen. Dabei ist die Art und Weise dieser aktiven Teilnahme nicht bei allen immer sinnvoll und durchdacht. Das Web ist somit ein ganz neuer Ort für das Ausleben von Dilettantismus, was positive wie negative Folgen hat…

Die hohen Kosten des Dilettantismus

Positiv ist zu bewerten, das viele kreative und intelligente Menschen nun in der Lage sind, ihre Talente und Kenntnisse einem globalen Publikum zu präsentieren, während man sich früher mit einer Präsentation vor Freunden und Familie oder im besten Fall ein vor lokalem Publikum zufrieden war.

Auf der negativen Seite ist zu verzeichnen, dass nicht jeder, der äußern kann, sich auch äußern sollte. Ich rede nicht von Communitys und Chatrooms, die überflutet  sind von dummen, uninformierten Kommentaren und auch nicht vom „usergerate content“ Jugendlicher in Form von Videos über Stunts und Mutproben, Exhibitionismus bis hin zu völlig sinnfreiem Geblödel. Ich rede von den „Marketing-Videos“ seriöser Firmen, welche offensichtlich ohne die geringste Angst um einen möglichen Imageverlust billig produziert wurden.

Um eine nachhaltige Werbebotschaft entwickeln zu können, dürfen das Image und  Unternehmens-Botschaften nicht in die Hände von Amateuren gelegt werden, die nichts davon verstehen, wie eine Werbebotschaft mit dem Medium Web-Video entwickelt und präsentiert werden sollte, einem Medium, das von Fernsehwerbung und Firmenpräsentationen so weit entfernt ist, wie eine Zeitungsanzeige.

Denjenigen, die denken, ein professionelles Web-Video wäre zu teuer, würde ich raten die tatsächlichen Kosten zu prüfen, die notwendig sind, wenn Ihr Image und Ihre Verkaufszahlen durch unprofessionelle Präsentationen einmal eingebrochen sind.

Konzept und Performance

Die Wahrheit ist, Sie können jederzeit auf teure Technik und technische Highlights verzichten. Vermeiden müssen Sie jedoch in jedem Fall eine schlechte Konzeption und Umsetzung einer Ihrer Botschaft, denn die Botschaft ist das Wichtigste in Ihrem Video.

Das Geheimnis des Erfolges eines Web-Videos ist eine gut in eine interessante und Populäre Geschichte verpackte Geschäftsnachricht. Diese Entwicklung einer solchen Geschichte ist nicht einfach und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Web-Video ist eine Übung in psychologischer Überzeugungskraft nicht eine Präsentation technischer Zaubereien. Wenn Sie nicht verstehen, wie Sie Ihre Botschaft in eine sinnvolle Geschichte Iherer Marke konvertieren können, ist es am besten, Sie finden jemanden, dies professionell umsetzen kann.

1. Eine gute Story

Wenn Sie keine gute Geschichte zu erzählen haben, dann wird Ihnen auch niemand zuhören. Wenn Sie eine gute Geschichte schlecht erzählen, werden Sie die Pointe nicht mit dem nötigen Effekt hinbekommen.

Im Filmgeschäft werden 7 mögliche prototypische Grundstücke kombiniert, um eine gute Geschichte in einem 2 Stunden-Film zu erzählen. Der Unterschied zwischen einem preisgekrönten Film und einem Flop ist nur, wie die Geschichte erzählt wird. Ihr Marketing-Video folgt eigentlich der gleichen Konzeption, um Ihre Nachricht schnell und effektiv zu überbringen.

2. Transformation

Es gibt viele Möglichkeiten der Umsetzung, um Ihre Geschichte zu erzählen. Jede Geschichte braucht einen Helden oder eine Heldin. Er oder sie ist Ihr Marken-Vertreter, dessen Meinung bezüglich Ihres Themas von einem Zustand in einen anderen umgewandelt wird. Dies ist die symbolische Transformation, die Ihr Publikum stellvertretend durchläuft und ebenfalls seine Haltungen, Wahrnehmungen und Vorurteile verändert.

3. Hindernisse

Fast keine Transformation ist vollständig ohne die Überwindung einiger eingebauter Hindernisse, in etwa gleichzusetzen mit der Einwandbehandlung und Einwandüberwindung in einem Verkaufsgespräch. Je größer das überwundene Hindernis ist, umso mächtiger wird die Nachricht sein.

Wer Ihr Produkt instinktiv versteht, muss kein Problem lösen, aber für manchen ist die natürliche Problemlösung vielleicht nicht so offensichtlich wie zunächst angenommen. Und ein schlecht konstruiertes Video kann genau das Gegenteil erreichen, von dem, was erreicht werden soll.

4. Das Setup

Ohne ein Setup (eine Vorgeschichte) wird Ihre Nachricht nichts bewirken. Gleichzeitig ist das Setup eines der schwierigsten Dinge. In keiner denkwürdigen Anekdote und in keinem Zaubertrick kann man auf ein wirkungsvolles Setup verzichten, denn ohne das richtige Setup wird die Pointe (Ihr Slogan/ Ihre Nachricht) eine wirkungsvolle Bedeutung bekommen.

5. Konsequente Markenumsetzung

Menschen lernen durch Mustererkennung. Wenn das Publikum kein Muster erkennen kann, bleibt Ihre Marke farblos und nichtssagend. Erfolgreiche Marken-Entwicklung nutzt eine  einheitliche Sprache, Haltung und Sichtweise durch einheitliches Bild, Farbe und Stil, präsentiert in einem in sich  konsistenten inhaltlichen Rahmen.

6. Kampagnen

Eine einmalige Präsentation ist nicht in der Lage, Kunden langfristig zu binden, ist also nur ähnlich nachhaltig wie eine One-Night-Standt. Eine langfristige Kundenbeziehung bauen Sie nur auf, wenn Sie Ihre Identität und Ihr Image kontinuierlich unterstützen und verbessern, indem Sie ständig unterstützendes Video-Material produzieren. Ein einzelnes Video verpufft schnell, eine ganze Kampagne unterstützt Ihr Image nachhaltiger.


7. Emotionale Grundhaltung

Es gibt nur eine Handvoll psychologische begründeter Bedürfnisse, die menschliche Motivation und damit den Konsum fördern können. Die Summe dieser Bedürfnisse (Wünsche) ist es, die  uns bewegen und uns Entscheidungen treffen lässt um letztlich zu kaufen, was wir kaufen. Diese emotionale Grundhaltung ist es, mit der Sie Publikum und Besucher zu Ihren Kunden machen, also Ihre Conversion Rate erhöhen lässt. Abhängigkeit von Launen und Stimmungen kann zwar kurzfristigen zu Umsatzeinbußen führen, seltener jedoch bei Kunden, deren emotionale Grundhaltung zu Ihrer Marke positiv eingestellt ist.


8. Performance

Jeder hat einen Freund, der gern Witze erzählt, aber sie nicht richtig erzählt und so die Pointe vermasselt, weil Timing und Reihenfolge der Story-Elemente nicht passen. Meist lacht er dann nur selbst. Ihre kleine Marketing-Geschichte Ihres Videos ist nicht anders. Sofern sie nicht mit Geschick und Professionalität umgesetzt wird, kann Sie Ihnen unter Umständen sogar mehr schaden als nützen. Es ist also wichtig, dass der Produzent Ihres Videos die verfügbaren Techniken bei der Produktion des Web-Videos richtig und zielgenau einsetzt, um den richtigen Effekt zu erzielen und so Ihre Botschaft auch unvergesslich überbringen kann.

Zusammenfassung

Jeder von liebt es, Geld zu sparen, vor allem, wenn die Wirtschaftslage nicht die Beste ist, aber Geld auf Kosten des Firmen-Images und Ihrer Identität zu sparen, kann ein teurer Fehler sein. Die Technologie gibt jedem Geschäftsmann und Besitzer der Firma vielfältige Möglichkeiten an die Hand. Aber es wäre ein Irrtum zu glauben, Technologie löst psychologischen Bedenken, Vertrieb und Marketing sind sehr wohl psychologische Probleme, die mit einem professionellen Web-Video ausgeräumt werden können.

Von Jerry Bader (c) 2011

frei übersetzt und kommentiert von Ralf Lieder