Google Plus vs Facebook – Suchmaschinenoptimierung Level Plus

Google Plus vs Facebook – die ersten Vergleiche
Suchmaschinenoptimierung Level Plus

Google versucht mit Google Plus verlorenen Boden wieder gut zu machen, nachdem der Suchmaschinenkonzern in seinem Kerngeschäft nach Zugriffszahlen von Facebook in den USA bereits überholt wurde… und schlägt sich nicht schlecht. Look and Feel des neuen Google-Dienstes können begeistern. Was aber viel wichtiger ist, in Google Plus sind einige zukunftsweisende Visionen bereits funktional umgesetzt, während negative Entwicklungen des Konkurrenten gar nicht umgesetzt wurden.

So gibt es bei Google Plus keine sinnlose Freunde-Sammelei und der Grundgedanke der Kategorisierung von Kontakten ist wesentlich besser und intuitiver umgesetzt worden. Google führt mit Google Plus viele sinnvolle Dienste aus dem eigenen Hause wie Blogger, Google Busz, Google Profiles, Picasa und Plus1 zusammen, welche schon bisher äußerst interessant auch für Suchmaschinenoptimierer waren. Die Verteilung von Informationen über das eigene Business und das eigene Produkt werden damit weiter vereinfacht. Duch die eingeführten Circles können Informationen nun wesentlich targetierter „verteilt“ werden, einen vorherigen sinnvollen Netzwerkaufbau voraus gesetzt.

Google Plus sieht sich offiziell natürlich nicht als Facebook-Konkurrent. Dies ist bezeichnend, denn Google will keine Kopie der Allerwelts-wer-ist-mit-wem-„befreundet“-Community sein und denkt weiter. Nur so kann Google Plus das verlorene Terrain wieder gut machen. Überholen ohne Einzuholen ist die Devise. Man integriere seine besten Medien-Dienste in eine Facebook-DNA und würze mit Twitter nach, Fehler etablierter Dienste vermeidend. Facebook wird in jedem Fall einen großen Teil seiner Nutzer auf inaktiv setzen dürfen.

Für die Suchmaschinenoptimierer heißt es nun, testen, testen, testen…doch warum sollte das, was mit Facebook, Buzz, Blogger und Twitter funktionierte, mit Plus nicht mehr funktionieren? Meine Prognose: Sinnvolles Online-Marketing ohne Google Plus wird in einem Jahr undenkbar sein 🙂

Dipl.-Inf.(FH) Medieninformatik Ralf Lieder

Google +1 Button – Google Services immer wichtiger für SEO

Google +1 Button – Google Services immer wichtiger für SEO

Nachdem alle nicht englischsprachigen Länder noch auf das Panda- (Farmer) Update warten, plant Google bereits ein neues Werkzeug zur Steuerung und Präsentation von Suchergebnissen (SERP). Dieses Werkzeug ist so wichtig, dass es bereits vor der Veröffentlichungen von Google in drei wichtigen Blogs Erwähnung findet. Und so sieht er aus, der Google +1 Button:

 

Im Prinzip funktioniert er ähnlich dem „Like“-Button von Facebook, beeinflusst jedoch natürlich direkt die Suchergebnis. Also: Oft +1 gedrückt -> besseres Suchergebnis. Da eine solche Geschichte natürlich viel zu einfach manipulierbar wäre, ist die Auswertung der +1-Drücker auf das Netzwerk des Google-Kontos  beschränkt, welches mit der jeweiligen Domain in Verbindung stehen. Also zählen alle PlusOne’s der Leute die über einen der folgenden Services mit dem Google Account in Verbindung stehen:

  • Gmail & Google Talk chat list
  • “My Contacts” group in Google Contacts
  • Follower im Google Reader oder auf Google Buzz

Für diejenigen, welche mit Google Adwords Ihren Traffic pushen müssen ist die Berwertung durch die Votes von gleicher Bedeutung wie die inhaltliche Relevanz der Seite. Oder anders ausgedrückt: Der Google Qualitätsfaktor wird um die Plus-One-Votes erweitert/ergänzt

So sieht der Google +1 in der amerikanischen Beta aus…